reCarbon Hufrehe Komplettset – Pony

Ab 129,00

reCarbon Hufrehe Komplettset – Pony

Ab 129,00

 

Mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Busch

reCarbon Hufrehe Beschlagsset für Rehehufe von Ponies und Kleinpferden

Hufbeschlagsset mit 2 individuell im 3D Druckverfahren gefertigten reCarbon Rehe Beschlägen, 4 passenden rbCarbon Klebelaschen und 1 Flasche Klebstoff.

Auswahl zurücksetzen
GEWÜNSCHTE BESCHLAGSGRÖSSEN *
Bitte alle Maße in Millimetern (mm) angeben!

Siehe auch unsere Hinweise zur Größenbestimmung
Bei stark von der Normalform abweichender Hufform (sehr lange oder sehr breite Hufe) bitte Bilder oder Schablonen der Hufsohlen übermitteln!

Lieferzeit: maximal 15 Werktage

Artikelnummer: hufrehe-pony Kategorie:

Beschreibung

Hufrehe Komplettset mit Klebelaschen und Klebstoff


Mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Busch

Jeder effektive Rehebeschlag muss vor allem von unten sowohl stützend auf das Hufbein einwirken, ohne seinen scharfkantigen Rand mit einzubeziehen, als auch schützend gegen Drücke vom Untergrund wirken, sowie die Hornwand soweit als möglich entlasten.

Um dies zu ermöglichen, wurde der reCarbon Rehebeschlag zehenoffen und mit einem nach Ihren Anforderungen frei positionierbaren, stabilen Steg in Form der Hufbeinkontur gestaltet.

So kann er mit darüber eingebrachtem, dauerelastischen Polstermaterial die auftretenden Kräfte möglichst definiert und flächig in die Hufsohle und damit die Sohlenfläche des Hufbeins einleiten.

Stabiler Beschlagskern
Der Beschlagskern aus besonders steifen, faserverstärkten Kunststoff sorgt für die nötige Stabilität des Beschlags.

Anatomisch geformter Steg
Bei geraden Stegen wird der Hufbeinrand an zwei Stellen punktuell belastet. Durch die gebogene Form des Steges beim reCarbon Beschlag, die der Form des Hufbeins nachempfunden ist, wird eine Belastung des scharfkantigen Hufbeinrands weitestmöglich vermieden. Der Steg wird nach Ihren Angaben für jeden Huf individuell optimal positioniert!

Offener Zehenbereich
Der Zehenbereich wurde beim Re-Carbon Beschlag bewusst ausgespart. Dadurch kann einerseits das Zehenwandhorn stark zurückgearbeitet werden, um wieder eine Parallelität zwischen Hufbein und Hufwand herzustellen. Andererseits ermöglicht die offene Zehe ein sehr frühes Abrollen des Hufes. Die Hebelkräfte im vorderen Hufbereich werden dadurch minimiert.

Optimale Dämpfung
Durch die vollständige Ummantelung des stabilen Kerns mit weichem, aber abriebfesten Kunststoff wird der Huf beim Auffußen und auf hartem Untergrund so wenig wie möglich belastet.

Auch die bereits in den Beschlag integrierte Trachtenrichtung und die abgerundete Aussenkontur verringern die Kräfte beim Auftreffen des Hufes auf den Untergrund.

Integrierte Gittersohle
Die Kunststoff-Gittersohle hält einerseits das Polstermaterial am Huf und ermöglicht andererseits ein Austreten von überschüssiger Polstermasse.

Profilierte Lauffläche
Die Lauffläche des Beschlags weist ein spezielles Traktionsprofil auf, um auch auf rutschigem Untergrund sicheren Halt zu gewährleisten.

Geringes Gewicht
Der reCarbon Beschlag wiegt nur einen Bruchteil eines normalen Eisenbeschlages, dadurch werden die beim chronischen Rehehuf zumeist instabilen Wände nur sehr gering belastet. Auch die Stärke des Aufpralls des Hufes auf dem Untergrund wird dadurch minimert.

Sicherer Halt
Die einfache Anbringung des reCarbon Beschlages mit unserem rbCarbon Klebelaschensystem ermöglicht einen sicheren Halt am Huf ohne die Schaffung von Eintrittspforten für Infektionen durch Nagelkanäle.

Den richtigen Klebstoff für die Verarbeitung bei kalten (geringer als ca. +10°C) oder warmen (höher als ca. +10°C) Umgebungstemperaturen erhalten Sie durch die Auswahl des Sets “Winter” oder “Sommer”.

 

Inhalt eines Sets:

  • 2 reCarbon Rehebeschläge nach Maß
  • 4 rbCarbon Klebekrägen (je 2x links und 2x rechts)
  • 1 Flasche Klebstoff mit 20ml Inhalt, nach Ihrer Artikelauswahl für die Anbringung bei über ca. +10°C oder unter ca. +10°C Umgebungstemperatur

Die Auswahl der richtigen Beschlagsbreite und -Länge trifft Ihr Huffachmensch vor Ort, jedoch gibt es aufgrund der Befestigungsart einige Besonderheiten zu beachten:

Die der Beschlagsbreite zugrunde liegende Hufbreite sollte am fertig zugerichteten Huf, jedoch noch vor Anbringen von Fasen oder Berundungen am Tragerand gemessen werden!
So ist sichergestellt, daß der fertige Beschlag den Huf komplett abdeckt.


Die Beschlagsbreite muss mindestens 4mm größer gewählt werden als die Hufbreite, unabhängig von der Größe der Hufe!
Der Beschlag kann jedoch für Hufe mit einer vom Ideal abweichenden Hufform auch etwas breiter gewählt und dann passend zur Hufform zugeschliffen werden.


Die Länge des Beschlages ergibt sich bei annähernd normaler Hufform aus der Beschlagsbreite.

Sollten die Hufe Ihres Pferdes stark von einer normalen Hufform abweichen (sehr lange oder sehr breit), übermitteln Sie uns bei Ihrer Bestellung bitte neben den Beschlagsbreiten und den Stegmaßen auch Fotos oder Schablonen von den Sohlenansichten der betreffenden Hufe! So können wir gegebenenfalls die Beschlagslänge anpassen.


Als Stegmaß wird den Abstand vom Hufzehenende bis zum vorderen Beginn des in den Beschlag eingearbeiteten Steges bezeichnet.


Dieses Maß kann anhand guter Röntgenbilder von Ihren Fachleuten vor Ort festgelegt werden.

Der Steg sollte immer mindestens 10mm hinterhalb des vorderen unteren Hufbeinrandes liegen!

Der Beschlag kann im Trachtenbereich ebenfalls zugeschliffen werden.

Obwohl die Verarbeitung unserer Beschlagssets und Klebelaschensysteme mit etwas Übung recht einfach zu bewerkstelligen ist, sollte die Anbringung von Beschlägen immer durch einen geschulten Fachmenschen erfolgen, der neben der Verarbeitung der Beschläge auch die fachgerechte Zurichtung und Vorbereitung der Hufe beherrscht.
Eine Anleitung zur Verarbeitung unserer re-Carbon Hufrehebeschläge im .pdf Format können Sie HIER öffnen oder downloaden.

Anatomisch-physikalische Grundlagen des Rehebeschlages

Bitte beachten Sie zur Arbeit mit den beiliegenden Klebstoffen das Sicherheitsdatenblatt des Herstellers: Sicherheitsdatenblatt. (Externer Link!)

Einen .pdf Reader können Sie z.B. bei Adobe oder bei Foxit kostenlos downloaden!